Top:

Zum Inhalt Zum Hauptmenü wichtige Links Zur Startseite

Inhalt:

Das IEMT

Das Institut für interdisziplinäre Erforschung der Mensch-Tier-Beziehung (IEMT) wurde 1977 als private wissenschaftliche Institution gegründet. Ausgangspunkt dafür waren Erkenntnisse, die Konrad Lorenz und andere prominente Verhaltensforscher über das Zusammenleben von Mensch und Tier gewonnen hatten - und über den Nutzen, den der Mensch aus dieser Beziehung ziehen kann:

  • Kinder lernen im Umgang mit Tieren soziales Verhalten, das ihnen später auch zwischenmenschliche Beziehungen erleichtert.
  • In Familien dient das Tier als Integrationsfaktor auch in schwierigen Situationen.
  • Allein Lebende finden im Tier einen wertvollen Ansprechpartner.
  • Alten Menschen, die nicht mehr im Berufsleben stehen, gibt die Pflege eines Tieres eine neue Aufgabe.
  • Behinderte erlangen durch speziell ausgebildete Hunde Unabhängigkeit und damit mehr Lebensfreude.


Aufgabe des IEMT ist es, diese Erkenntnisse zu erweitern und zu vertiefen, sie in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und ihre Umsetzung in die Praxis zu fördern. Die positiven Effekte der Mensch-Tier-Beziehung kommen allerdings nur dann zum Tragen, wenn auch das Tier sich wohl fühlt und auf seine Bedürfnisse Rücksicht genommen wird. Daher informiert das IEMT auch die Tierbesitzer - und jene, die planen, ein Tier anzuschaffen - über verantwortungsbewusste, artgerechte Heimtierhaltung. Näheres zur Struktur des IEMT finden Sie auf den Seiten:

Organisation
Wissenschaftlicher Beirat
Internationale Vernetzung

Den IEMT-Newsletter „Mensch & Tier" können Sie hier herunterladen.




wichtige Links:

Website gesponsert vonPedigreeWhiskas AAA  Schriftgröße