Top:

Zum Inhalt Zum Hauptmenü wichtige Links Zur Startseite

Inhalt:

Verantwortungsbewusste Tierhaltung

Artgerechte Haltung: Damit Hund, Katz & Co. sich wohl fühlen, müssen sie artgerecht gehalten werden. Voraussetzung dafür ist, dass die Tierhalter die Verhaltensweisen und Bedürfnisse ihrer vierbeinigen oder gefiederten Gefährten kennen und bereits bei der Auswahl des Tieres berücksichtigen.

Wer passt zu wem: So sollte sich nur jemand einen Hund zulegen, der Zeit hat, den Hund vom ersten Tag in seinem neuen Zuhause an verantwortungsbewusst und konsequent zu erziehen und sich mehrmals täglich mit ihm zu beschäftigen. Und wer sich eine Katze ins Haus holt, muss sich darüber im Klaren sein, dass die Katze und nicht „ihr“ Mensch bestimmt, wann sie gestreichelt werden will und wann nicht. Tiere, die im Käfig leben - also Nager, Kaninchen und Vögel - müssen regelmäßig frei laufen und fliegen dürfen, und auch mit ihnen muss man sich aktiv beschäftigen: Ein Tier, das immer nur im Käfig bleibt und keine Zuwendung bekommt, verkümmert seelisch.

Richtige Ernährung: Besonders wichtig für das Wohlbefinden und die Gesundheit unserer Haustiere ist die richtige Ernährung. Jede Tierart hat ihre artspezifischen Bedürfnisse, die sich sowohl untereinander als auch von jenen des Menschen unterscheiden. Im Handel gibt es für alle Heimtierarten spezielle Fertignahrung. Diese Produkte sind nach wissenschaftlichen Erkenntnissen zusammengestellt, die auf jahrzehntelangen Forschungen beruhen. Sie unterliegen überdies strengen behördlichen Kontrollen und enthalten alle Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente, die das Tier benötigt, in der genau richtigen Zusammensetzung. Von den renommierten Markenherstellern werden mittlerweile so viele verschiedene Produkte und Geschmacksrichtungen angeboten, dass jeder das passende Produkt für sein Tier findet.

Regelmäßig zum Tierarzt: Der erste Weg mit dem Tier sollte zu einem Tierarzt führen, der den neuen Hausgenossen gewissenhaft durchuntersuchen wird. Einmal jährlich sollte man mit seinem Tier zur „Gesundenuntersuchung“, bei der auch die Impfungen gegen die artspezifischen Infektionskrankheiten aufgefrischt werden. Beim Tierarzt bekommt man für Hund und Katze einen Gesundheitspass, in dem alle Untersuchungen und Impfungen eingetragen werden. Ein gesundes Tier macht nicht krank - und wer auf die Gesundheit seines Heimtieres achtet, wird am Zusammenleben mit dem tierischen Hausgenossen ein Hunde- oder Katzenleben lang Freude haben.

–> "Gutes Benehmen gefragt"




wichtige Links:

Website gesponsert vonPedigreeWhiskas AAA  Schriftgröße